Arbeitsgruppe Hendrik Weimer

Die größte Herausforderung auf dem Weg zur Realisierung von Quantentechnologien der nächsten Generation ist die kontrollierte Erzeugung von Quantenzuständen aus vielen Teilchen mit gut definierten Eigenschaften. Die theoretische Analyse solcher Quantenzustände ist jedoch äußerst anspruchsvoll, da nichtklassische kollektive Effekte eine dominante Rolle spielen, die nur verstanden werden können, wenn wenn man das Vielteilchen-Quantensystem als Ganzes betrachtet. In unserer Arbeitsgruppe untersuchen wir, wie kontrollierte Dissipation in eine Umgebung ein Quantensystem in einen hochgradig nichtklassischen Zustand lenken kann, der dann in neuartigen technologischen Anwendungen wie Quantensimulation, Quantencomputing oder Quantenmetrologie genutzt werden kann.


FORSCHUNGSGEBIETE

  • Dissipative Vielteilchenphysik
  • Quantensimulation
  • Topologische Ordnung
  • Präparation von Quantenzuständen
  • Stark wechselwirkende Rydberg-Atome
  • Ultrakalte polare Moleküle
  • NV-Zentren in Diamant

AKTUELLE MELDUNGEN