Dietrich ZawischaKontakt

Funken und funkenähnliche Lichtblitze

Funken aus Markasit Tribolumineszenz von Quarz

Schlägt man zwei Stücke Pyrit oder Markasit aneinander, so kann es sein, daß Funken fliegen. Das sind kleine Splitter, die an der Luft verbrennen und dabei glühend heiß werden.
Schlägt oder reibt man zwei Kieselsteine aneinander, so kann man orangefarbene Lichtblitze sehen. Diese gehen aber von den kalten Steinen aus und man kann damit kein Feuer entzünden. Solche Lichterscheinungen aufgrund von Reibung oder sonstiger mechanischer Beanspruchung nennt man Tribolumineszenz.

Schwefelkies

Pyrit und Markasit sind sehr häufige Minerale. In Sedimentgesteinen findet man sie als Kristalle, Kristallaggregate oder knollige Konkretionen. Beide haben die chemische Zusammensetzung FeS2 (Eisendisulfid) und werden als Schwefelkies bezeichnet. Sie unterscheiden sich in der Kristallstruktur: Pyrit kristallisiert im kubischen System, Markasit im orthorhombischen. Ansonsten sind sie sich sehr ähnlich. Der Name Pyrit kommt aus dem Griechischen (pyr = Feuer), Markasit leitet sich aus dem Arabischen ab, ebenfalls in der Bedeutung "Feuerstein", weil durch die Funken leichtentzündliches Material in Brand geraten kann.

Oben links: kugelige Pyritkonkretionen. Oben rechts: Pyrit-Kristallaggregat im Muttergestein.
Unten links: Markasitknolle im Gestein (Kalkmergel). Unten rechts: Markasitkristalle.

Feuerstein

Feuerstein oder Flint ist eine kryptokristalline Varietät von Quarz, die in Ablagerungen obersten Kreide häufig ist.
Ein Fossil (Schwamm mit aufsitzendem Seeigel) in Feuersteinerhaltung; ein Feuerstein-Strandgeröll und drei steinzeitliche Schneide- und Schabewerkzeuge, wie man sie gelegentlich auf Äckern finden kann.

Mit Feuerstein allein läßt sich kein Feuer entfachen: die Lichtblitze, die man beim Aneinenderschlagen von Feuersteinen sieht, sind keine Funken. Funken gibt es, wenn man mit Feuerstein von Pyrit, Markasit oder auch Stahl winzige Partikel abschlägt, die dann in der Luft verbrennen.


Zurück zum Text "Lumineszenz" oder zur Übersicht.


Valid HTML 4.01 Transitional CSS ist valide!

Impressum Datenschutz